Archiv 2013

Um sich für die kommende Freiluftsaison den Feinschliff zu holen, verbrachten über 40 Kinder und Jugendliche sowie 5 Betreuer ein intensives Trainingswochenende in der Willi-Weyer-Sportschule in Sundern-Hachen. Für die 7 bis 20jährigen Sportler standen insgesamt 4 Trainingseinheiten auf dem Plan.

Als Quatiere dienten auf der Anlage des Landessportbundes 7 Gruppenhäuser im integrierten Feriendorf, in denen jeweils bis zu acht Athleten Platz finden und die neben den Betten im Obergeschoss jeweils über einen Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss verfügen.

Das Trainingslager begann unter denkbar ungünstigen Bedingungen. Nach einem Temperatursturz begann es nach der Anreise am Freitagnachmittag pünktlich zum Auftakt der ersten Einheit kräftig zu regnen und machte das Training zu einer wirklich harten Angelegenheit. Nachdem die Trainingsklamotten dann über Nacht wieder getrocknet waren, konnte es dann am Samstag jeweils morgens und nachmittags in zweistündigen Einheiten weitergehen. Sonntags kam beim Abschlusstraining sogar wieder die Sonne hinter den Wolken hervor und sorgte somit für einen tollen Abschluss dieses Wochenendes.

Aufgeteilt wurden die Athleten je nach Alter und Disziplin in verschiedene Trainingsgruppen. Das Trainingsprogramm reichte von spielerischen Übungen bei den Kleinsten bis hin zu knallharten Tempoeinheiten bei den leistungsorientierten Jugendlichen, für die es im Sommer wieder um Titel und gute Platzierungen bei überregionalen Meisterschaften gehen wird. Stimmungstechnische Highlights waren aber wohl die Trainingsabschnitte, bei denen alle Athleten zusammen gearbeitet haben – das bedeutete Spaß bei Jung und Alt, Athleten und Trainern.

Aber auch außerhalb des Trainings präsentierte sich unser Nachwuchs als gutes Team. Abends bildeten sich bunt gemischte Spielrunden, bei denen viel gelacht und ordentlich gefeiert wurde. Allen Trainern und Athleten wird dieses Trainingslager wohl in toller Erinnerung bleiben…