Archiv 2012

Nachdem sie bei den Westfalenmeisterschaften im Juni bereits Gold über 400m gewonnen hatte, packte Lena Hasenau nun noch eine Schüppe drauf. Bei den westdeutschen Juniorenmeisterschaften in Recklinghausen überzeugte sie als Sechstplatzierte mit neuer Bestzeit über 400m und unterbot in 58,67 sec die Norm für dieDeutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach. In ganz Westfalen ist Lena somit die Einzige in der Klasse weibliche Jugend U20, die auf den Zug zu den Deutschen Meisterschaften aufspringen konnte.

Begleitet wird sie von Leif Gunkel, der in Mönchengladbach an der Startlinie zum 3000m-Lauf stehen wird und sich durchaus berechtigte Hoffnungen machen kann, mit seinem Potenzial in die Top Ten zu laufen. Sein letzter Testwettkampf lief auf jeden Fall positiv. In Siegburg lief er die 1500m in 4:07,21 min, was auch auf dieser Strecke zur DM (Norm 4:13 min) klar gereicht hätte. Der Ski-Club Fretter stellt die beiden einzigen Einzelstarter bei der diesjährigen Jugend-DM. Lediglich die 100m-Staffel der Startgemeinschaft Olpe-Attendorn-Fretter schaffte es zudem noch in der Klasse U18 eindrucksvoll, sich für die Titelkämpfe zu qualifizieren.